Entwicklung & Innovation, Theologie, Ethik & Spiritualität

Diözesaner Zukunftskonvent in Werl

„Wollt auch ihr gehen?“

Der „Diözesane Zukunftskonvent“ in Werl am 27.04.2024 wird unter dem Leitwort stehen: „Wollt auch ihr gehen?“ (Joh 6,67).

Es ist ein diözesaner Pilgertag mit dem designierten Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz, der ein großes interaktives und Kraft gebendes Format für all diejenigen sein soll, die ihre persönliche Energie in die Zukunft unserer Kirche im Erzbistum investieren wollen und können – in aller Ehrlichkeit und in der Ambivalenz der Gefühle zwischen Resignation und Aufbruch, zwischen Frust und Lust.

Grundlegende Haltungen und Themen der weltweiten und der diözesanen synodalen Prozesse werden zusammengebracht und sollen erfahrbar werden auf Pilgerwegen und bei einer zentralen Zusammenkunft in Werl – im gemeinsamen Beten und Austausch.

Die Teilnehmenden treffen sich zu Beginn der Veranstaltung an verschiedenen Orten und wandern in mehreren Gruppen auf unterschiedlichen Wegen nach Werl. Die Gehzeiten betragen zwischen 20 Minuten und zwei Stunden. Nähere Informationen zu Startpunkten und Organisation der Pilgerwege sowie zum Programm in der Stadthalle werden zu einem späteren Zeitpunkt an die Angemeldeten verschickt. Auch Menschen mit einer Behinderung sind ausdrücklich eingeladen und werden gebeten, ihre Bedarfe anzugeben unter konvent@erzbistum-paderborn.de.

Gemeinsamer Treffpunkt ist die Stadthalle Werl (Grafenstraße 27, 59457 Werl). An verschiedenen Orten in der Werler Innenstadt finden für die Pilgernden Workshops und Themenarbeit statt, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Tag endet mit einem Gottesdienst in der Werler Wallfahrtskirche, der um 16 Uhr beginnt.

Erstmalig wird für diese Großveranstaltung die neue App „Churchpool“ (www.churchpool.com/app) eingesetzt, um Information und Kommunikation zu vereinfachen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, diese App auf ihrem Smartphone zu installieren und für den Tag bereitzuhalten.

HINWEIS
Inhaltliche Rückfragen an: Annegret Meyer (05251 125 1678)
Anmeldungen an: Kerstin Günther (05251 121-481)