glauben & handeln

Der Mensch - Plan Gottes oder (dummer) Zufall?

Fragen des Glaubens

Der Bildungstag widmet sich dem Zusammenspiel von Schöpfung und Evolution. In der Frage nach der Herkunft des Menschen scheinen Biologie und Religion oftmals weit auseinander zu liegen. Die Schöpfungstheologie sieht den Menschen als freies Geschöpf, und doch geworden nach Gottes Plan. Die Evolutionsbiologie kennt keine göttlichen Pläne, sondern spricht von zufälligen Mutationen und notwendigen Selektionen. Ein planender, ja sogar liebender Gott? - Aus Sicht der Biologie: Fehlanzeige! Ist der Mensch nun ein evolutiv geglückter oder missglückter Zufallstreffer, oder liegt er voll in Gottes schöpferischem Plan? Und hat Gott als planvoller Schöpfer auch das Glücksspiel der Evolution in der Hand, oder entgleitet ihm da gerade etwas?

 

Dozent:

Prof. Dr. Ulrich Lüke