Konzert zum Ende des Kirchenjahres

Musik für Chor, Orgel und 100 Metronome

(c) Kantorei Bethel Am Samstag, dem 23. November 2019, erklingt um 18:00 Uhr in der Kapuzinerkirche in einem Konzert zum Ende des Kirchenjahres Musik von Hans Friedrich Micheelsen, Johannes Petersen und György Ligeti. Auf Einladung des Bildungs- und Tagungshauses Liborianum und der "Freunde und Förderer des Liborianums e. V." ist das Vokalensemble der Kantorei Bethel zu Gast.

Auf dem Programm steht der Motetten-Zyklus "Tod und Leben" (1938) von Hans Friedrich Micheelsen (1902-1973). Micheelsen war u. a. Kompositionsstudent von Paul Hindemith und gehörte zu den Erneuern der evangelischen Kirchenmusik, die im Zentrum seines Schaffens steht. In "Tod und Leben" vertont Micheelsen zentrale biblische Texte zum Thema Vergänglichkeit und Ewigkeit, verbindet sie mit Texten und Melodien der evangelischen Tradition und stellt sie zu einem (wie es im Untertitel heißt) "deutschen Requiem" zusammen.

Im Konzert wird außerdem das "Poème symphonique" von György Ligeti (1923-2006) aufgeführt. Dafür werden 100 mechanische Metronome benötigt, die der Zionsgemeinde Bethel von Musikinteressierten aus Bielefeld und Umgebung leihweise zur Verfügung gestellt werden. Die Metronome werden gleichzeitig gestartet und verklingen nach und nach über die Dauer von 15 bis 20 Minuten. Ligeti schreibt in der Spielanweisung: "Poème symphonique für 100 Metronome verlangt nach geduldigem, sich viel Zeit nehmenden Hören, nach dem allmählichen Sich-Einleben in den Vorgang der graduellen rhythmischen Transformation."

Die Leitung des Konzertes hat Christof Pülsch, der das Programm mit einem Stück für Orgel von Johannes Petersen (1939-2012) ergänzt.

Das Programm ist außerdem am Sonntag, dem 24. November 2019, um 17:00 Uhr in der Zionskirche zu Bielefeld-Bethel zu hören.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende zu Gunsten der Kirchenmusik der Betheler Zionsgemeinde gebeten.

Das ausführliche Programm finden Sie >>>hier.