LEO 2019

Preis der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Erzbistum Paderborn

LEO, das ist Leonardo oder Galileo.
LEO, das ist Weitblick, Klugheit und die Sicht über den eigenen Horizont hinaus.
LEO, das ist wie Oscar oder Grammy, wie Goldene Kamera oder Kleinkunstpreis.
LEO, das ist der Preis für Menschen, Macher und Macherinnen in der Bildungsarbeit.

Der LEO-Preis ist ein Fernrohr: Er steht für neue Sichten, tiefere Einblicke, ein besonderes Projekt, eine wunderbare Leistung. Neben diesem Symbol in Form eines Fernrohres geht es auch um Sach- und Geldpreise.

Der LEO wird alle zwei Jahre im Erzbistum Paderborn ausgeschrieben und vergeben. Überreicht wird er im Rahmen des KEFB-Bildungstages - in diesem Jahr am 16. November - in der Katholischen Akademie Schwerte.

Es geht um gelungene Projekte, Ideen, Veranstaltungen und Persönlichkeiten in der Bildungsarbeit. Der Preis wird vergeben in den Kategorien

  • Innovation: neue, innovative Ideen, Projekte und Veranstaltungsformate in der Bildungsarbeit
  • Treue: Personen oder Gruppen, die sich über lange Zeit erfolgreich in der Bildungsarbeit engagieren und diese mit geprägt haben
  • Kultur: wegweisende kulturelle Projekte oder Veranstaltungen in der Bildungsarbeit
  • Kirchenentwicklung - Zukunft der Kirche: Projekte, Initiativen und Veranstaltungen der Bildungsarbeit, die einen wertvollen Beitrag zur Kirchenentwicklung leisten.

Beteiligen können sich Gruppen, Initiativen, Einzelpersonen, Bildpunkte, Bildungswerke, KEFB Standorte, Dozentinnen und Dozenten, Pfarrgemeinden und Gruppierungen in der Pastoral, Bildungshäuser und Verbände. Diese Gruppen, Personen oder Einrichtungen können preiswürdige Vorschläge aus der Bildungsarbeit einreichen. Sie können sich selbst oder andere vorschlagen. Vorschläge können auch aus Kirche und gesellschaftlicher Öffentlichkeit eingereicht werden.

Der Einsendeschluss für Bewerbungen und Vorschläge ist der 6. Oktober 2019.

Vorschläge und eigene Bewerbungen sind unter Angabe der Kategorie und einer Begründung der Preiswürdigkeit schriftlich einzureichen bei:

Erzbistum Paderborn
Abt. Erwachsenen- und Familienbildung
Andreas Hölscher

Domplatz 3
33098 Paderborn

oder: andreas.hoelscher@erzbistum-paderborn.de