Ärztetag 2019

"Ich kann nicht mehr" - Der Sterbewunsch im Alter und bei Krankheit als medizinethische Herausforderung

Ärztetag 2019 Ärztetag 2019 Unser Leben, das für die meisten weitgehend durch Selbstbestimmung und Vitalität geprägt ist, kommt eines Tages an seine Grenze. Nicht jede Krankheit kann geheilt, nicht jede Einschränkung im Alter aufgehoben werden.

Wenn Schmerzen, Übelkeit und Kraftlosigkeit Tag und Nacht quälen, taucht bei einigen der Wunsch auf, an dieser Grenze nicht der eigenen Schwachheit und Einsamkeit ausgeliefert zu bleiben, sondern auf eigenen Wunsch hin sterben zu können.

In der Begleitung ihrer Patienten werden Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und Seelsorgende nicht selten mit diesem Anliegen konfrontiert. Es markiert das zentrale Argument in der gesellschaftlichen Diskussion um die Tötung auf Verlangen und den assistierten Suizid. Doch was ist wirklich hilfreich für Patienten in ihrer Not? Sollte der Tod tatsächlich selbst herbeigeführt werden können? Oder offenbart sich im Sterbewunsch nicht vielmehr etwas ganz anderes? So stehen der Forderung nach einer liberaleren Gesetzgebung für die ärztliche Suizidassistenz grundlegende Erfahrungen und Einsichten aus der Palliativmedizin gegenüber.

Der Umgang mit dem Leid des Patienten stellt uns vor fundamentale Fragen und Entscheidungen. Umso wichtiger ist es, die Standpunkte zu klären und Kriterien für eine ethisch legitime Position zu erheben, die aus dem christlichen Menschenbild erwächst.

09.11.2019, 09:30-14:00 Uhr
im Heinz Nixdorf MuseumsForum
Fürstenallee 7
33102 Paderborn

Anmeldungen über das Sekretariat des Liborianums
Alexa Lozano
Tel.: 05251 125 4462

Einladung Aerztetag 2019.pdf