Freut euch mit mir... (Lk 15,6)

Geistlicher Abend in der Fastenzeit

Der nächste Geistliche Abend im Liborianum findet am Sonntag, dem 12. März 2017, von 19.00 bis 22.00 Uhr statt. Er steht diesmal unter dem Thema "Freut euch mit mir... ". Er soll Ihnen helfen, sich auf das Osterfest vorzubereiten, zur Ruhe zu kommen und neue Impulse für den eigenen Glauben und die persönliche Lebensgestaltung zu erhalten. Dazu sollen Meditationen, Musik und vielfältige Impulse beitragen. mehr

Die Pflege des Pfarrarchivs

Kurs zum sicheren Umgang mit dem Archivgut der Kirchengemeinde

Am 3./4. März 2017 bieten das Erzbistumsarchiv Paderborn und das Liborianum im Rahmen eines Blended-Learning-Projekts einen Kurs zur Archivgut-Pflege an. Zielgruppe sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen, die sich in ihren Kirchengemeinden um das Pfarrarchiv kümmern. mehr

Mit den Wüstenmüttern durch die Fastenzeit

Aschermittwoch der Frauen

Der diesjährige Aschermittwoch der Frauen beschäftigt sich mit den "Wüstenmüttern". Wer waren sie? Wie haben sie gelebt? Welche Erkenntnisse haben sie in der Wüste gewonnen? Was haben sie uns heute zu sagen? Die Wüstenmütter können Möglichkeiten der inneren Einkehr in der beginnenden Fastenzeit aufzeigen. mehr

Kinderwunsch – Wunschkind – Designerbaby

Informations­veranstal­tung zur Woche für das Leben 2017

Zum neuen Jahresthema der „Woche für das Leben“ findet im Liborianum am 11. Februar 2017 in der Zeit von 9.30 bis 15.30 Uhr eine zentrale Informations­veranstal­tung statt. Die Tagung befasst sich mit dem Einfluss der reproduktiven Techniken und diagnostischen Verfahren auf den Umgang mit dem vorgeburtlichen Leben und die Situation der Eltern. mehr

"Keine Kirche ohne Frauen" - Papst Franziskus und die Frauen

Frauenbildungsfrühstück am 18. Februar

In seiner Haltung zum Thema "Frau in der Kirche" unterscheidet sich Papst Franziskus in einigen wesentlichen Punkten ganz offensichtlich von seinen Vorgängern. "Franz versteht Frauen" titelte darum eine Online-Zeitung. Der Blick in die Biographie des Papstes sowie entsprechende Reden und Dokumente sollen diese Behauptung überprüfen. mehr