Dokumentation NACHTleben erschienen


Vom 27. November 2011 bis zum 30. März 2012 war die Bildungsstätte Liborianum Gastgeberin eines besonderen Kunstprojekts unter dem Motto NACHTleben. Paderborner Künstlerinnen und Künstler, die sich im Raum für Kunst zusammengeschlossen haben, und Mitarbeiterinnen des Erzbistums Paderborn hatten im Dialog miteinander gemeinsam das Ausstellungskonzept entwickelt. Ein Jahr danach liegt nun eine Dokumentation dieser gelungenen Zusammenarbeit vor.

Mit dieser Dokumentation stellen die Herausgeber, der Raum für Kunst e. V. und die Bildungsstätte Liborianum, nicht nur die beteiligten Künstlerinnen und Künstler mit ihren Arbeiten vor, sondern laden gleichzeitig dazu ein, auch an anderen Orten den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen Kunst und Kirche zu pflegen oder ins Leben zu rufen.

Die Redaktion der Broschüre lag in den Händen von Mona Schäfer, Irmtrud Winzek und Elmar Brinkmöller (Raum für Kunst) sowie bei Dr. Claudia Nieser, Janine Mehr-Martin und Stephan Winzek (Erzbischöfliches Generalvikariat und Bildungsstätte Liborianum).

Während des Projekts wurden Werke gezeigt von Elmar Brinkmöller, Brigitte Kleibohm, Jörg Lütkemeier, Mona Schäfer, Martin Veit, Stefanie Vössing, Thomas Vonnahme und Irmtrud Winzek sowie kalligraphische Umsetzungen von NACHT-Texten, gezeichnet von Susanne Löbbecke.

Mit der Dokumentation erinnern die Herausgeber auch an Dr. Anne Möser, die im Mai 2012 verstorben ist. Mit viel Engagement hatte sie sich um die Realisierung dieses Projekts bemüht, zu dem sie auch den Anstoß gegeben hatte.

Die Broschüre ist am Empfang des Liborianums zum Selbstkostenpreis von 3,00 € zu erwerben.