2014 Abschied von Schwester Edgara

Das freundliche Gesicht von Schwester Edgara wird uns in Erinnerung bleiben. (C) Liborianum
Seit 60 Jahren gehört Schwester Edgara Krüger zur Ordensgemeinschaft der  Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung, kurz auch Olper Franziskanerinnen genannt.

Das Diamantene Ordensjubiläum feierten am 3. Juli 2014 viele Mitschwestern und Gäste sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Liborianums mit der Jubilarin.

Nach der Dankmesse in der Kapuzinerkirche, der Domkapitular Thomas Dornseifer vorstand, gratulierten zahlreiche Gäste bei einem Empfang in der Aula des Liborianums. In seinem Glückwunsch ging Direktor Stephan Winzek auf die Eigenschaften des Diamanten ein und bezog sie auf Schwester Edgara:

"Der Diamant ist der härteste natürliche Stoff auf unserer Erde. Seine Unzerstörbarkeit und gleichzeitig seine schöne Klarheit machen ihn zum wertvollsten Edelstein. Der Diamant ist dadurch zum Symbol für Licht und Leben, Beständigkeit und Aufrichtigkeit geworden. Sein Glanz symbolisiert die Ewigkeit. In der Edelsteinsymbolik wird der Diamant der Sonne zugeordnet.

Aus meiner Sicht passt dies gut zu Schwester Edgara. Sie ist diejenige, die am längsten und beständigsten in diesem Haus gelebt und gewirkt hat. In den letzten Jahren sind die Möglichkeiten, aktiv mitzuhelfen, altersbedingt immer geringer geworden. Aber wie ein kleiner Sonnenschein ist sie täglich im Liborianum unterwegs gewesen und hat uns freundlich gegrüßt und angestrahlt.

Ich danke Ihnen herzlich für diese stille, freundliche Gegenwart unter uns. Täglich haben Sie mit den anderen Schwestern bei uns und sicher oft auch für uns gebetet. Auch dafür danke ich Ihnen herzlich."

Martin Frigger gratuliert Schwester Edgara. (C) Liborianum
Die Feier des Ordensjubiläums war gleichzeitig auch die Verabschiedung von Schwester Edgara. Rund 50 Jahre hat sie im Liborianum gelebt und gearbeitet. Vor kurzem hat sie nun entschieden, in das Seniorenzentrum St. Gerhardus in Drolshagen umzuziehen - ein im Blick auf das hohe Alter sicher sehr weiser Entschluss, der aber alle im Liborianum auch wehmütig stimmte.

Am 15. Juli fand der Umzug ins Sauerland statt. Zahlreiche Mitarbeitende des Liborianums verabschiedeten Schwester Edgara auf dem Parkplatz des Liborianums und winkten ihr nach. Im Seniorenzentrum St. Gerhardus lebt sie nun in einer Gemeinschaft mit vielen Schwestern in ihrem Alter. Schwester Hiltrud, Herr Schröder-Kersting und Herr Winzek, die sie nach Drolshagen begleiteten, konnten die herzliche Aufnahme miterleben, die ihr die Drolshagener Schwestern und die Mitarbeiterinnen des Seniorenzentrums bereiteten.

Ein letztes gemeinsames Foto... (C) Liborianum