Barmherzig sein - und wer denkt an mich?

Zweiter Tag für die Pflegenden

© Evita Gründler Zum zweiten Mal bietet das Libiorianum einen „Tag für die Pflegenden“ an, der diesmal am 22. September 2017 im Katholischen Centrum in Dortmund stattfindet. Unter dem Motto „Barmherzig sein – und wer denkt an mich?“ wird das berufliche Wohlbefinden der Pflegenden in den Blick genommen.

Nach einem Eröffnungsreferat von Klaus Aurnhammer zum Thema „Achtsamkeit als Barmherzigkeit“ wird der Tag verschiedene Workshops mit einer großen thematischen Bandbreite anbieten. So kann jede und jeder nach ihrem / seinem persönlichen Interesse wählen.

Mit diesem „Tag für die Pflegenden“ möchte das Erzbistum Paderborn seine Wertschätzung gegenüber denjenigen zum Ausdruck bringen, die im Pflegedienst tätig sind. Den Abschluss des Tages bildet die Feier eines Wortgottesdienstes mit Weihbischof Manfred Grothe in der Dortmunder Propsteikirche.

Kooperationspartner für diese Veranstaltung sind die Kath. Klinikseelsorge für das Erzbistum Paderborn, die St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund und der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V.

Ausführliche Informationen finden Sie in einem Flyer, den Sie >>>hier... herunterladen können.

Anmeldemöglichkeit: >>>weiter...

Das Programm

09.00 Uhr Stehkaffee

09.15 Uhr

Begrüßung und Einführung Dr. Werner Sosna, Liborianum
Brigitte von Germeten-Ortmann, Diözesan-Caritasverband
09.30 Uhr



„… achte deinen Nächsten wie dich selbst“ -
Achtsamkeit als Barmherzigkeit
Vortrag und Gespräch
Klaus Aurnhammer
10.45 Uhr Pause
11.00 Uhr Workshops
12.15 Uhr Mittagessen im Kolping-Jugendgästehaus
13.20 Uhr Nur die Besten für den Westen
Kabarett mit Ulrike Böhmer als Erna Schabiewsky
14.00 Uhr Kaffeepause
14.15 Uhr Workshops

15.30 Uhr

Wortgottesdienst in der Propsteikirche
mit Weihbischof Manfred Grothe
und der Musikgruppe Holy Moly aus Hagen