Willkommenskultur für Flüchtlinge!?

Podiumsveranstaltung am 28. April mit Erzbischof Becker

Am 28. April macht der Missio-Truck zum Thema "Flucht und Vertreibung" in Paderborn Station (am Domplatz vor dem Generalvikariat). Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo sensibilisiert die Ausstellung für die Ausnahmesituation Flucht und Vertreibung, indem die Besucherinnen und Besucher in der Rolle eines Flüchtlings dessen Fluchtgeschichte nacherleben können.

Aus diesem Anlass findet um 19.00 Uhr im Liborianum eine große Informations- und Diskussionsveranstaltung unter dem Motto "Willkommenskultur für Flüchtlinge!? -  Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten im Erzbistum Paderborn" statt.

Seit dem Jahr 2008 steigt die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland Asyl suchen, stark an. In 2014 gab es über 200.000 Asylanträge - eine Verdopplung gegenüber dem Vorjahr. Wir müssen davon ausgehen, dass für eine sehr lange Zeit sehr viele Flüchtlinge vor allem aus Nordafrika und dem kriegszerrissenen Mittleren Osten kommen werden.

Egal wie jemand grundsätzlich zur Flüchtlingspolitik steht: die hohe Zahl von Flüchtlingen darf nicht länger als Notfall und Ausnahmezustand behandelt werden. Noch schwanken Gesellschaft und Politik zwischen Hilfsbereitschaft, Überforderung und Ablehnung. Die hohe Zahl der Flüchtlinge stellt Politik, Verwaltung und haupt- und ehrenamtlich Helfende auf eine Belastungsprobe bei der Aufnahme, Unterbringung, Integration und Beratung/Betreuung. Nötig sind Strukturen, Haltungen und finanzielle Mittel, damit Flüchtlinge zu einem selbstverständlichen Bestandteil des Alltags in der Gesellschaft werden. Die evangeli-sche und die katholische Kirche zusammen mit Diakonie und Caritas sprechen sich in ihrem "Plädoyer für eine Neuorientierung" für eine neue Haltung aus: "Ja, wir sind ein Zufluchtsland".

Ziel des Abends ist der Austausch und die Vergewisserung für Engagierte, die sich um Flüchtlinge kümmern. Ebenso Motivation und Information für Interessierte, die sich zukünftig in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollen. Es gibt die Möglichkeit, sich über Eindrücke und Erfahrungen mit der Situation vor Ort auszutauschen und darüber, wie eine Vernetzung auf örtlicher Ebene aussehen und wie Handlungsnotwendigkeiten begegnet werden kann.

Der Abend wird veranstaltet in Zusammenarbeit mit
Referat Weltmission-Entwicklung-Frieden / missio-Diözesanstelle im Erzb. Generalvikariat
Paderborn
Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn
Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e. V. - Referat Integration und Migration
Caritas Konferenzen im Erzbistum Paderborn e.V.
MiCado - Fachdienst für Integration und Migration im Caritasverband Paderborn e. V.

Nur für den Abendimbiss (5.- €/Person) ist eine Anmeldung bis zum 22. April 2015 notwendig; die Teilnahme an der Abendveranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung: >>>weiter...

Flyer zur Veranstaltung: >>>zum Download...