Sehnsucht nach der Ferne

Benefiz-Veranstaltung mit dem Freundeskreis „Bildung für Tansania”

Nach ihrem großen Erfolg im vergangenen Jahr sind die Pianistin Jutta Rieping und der Rezitator Heribert Knapp am Donnerstag, 19. November, um 19.00 Uhr erneut im Liborianum zu Gast. Ihr Programm „Sehnsucht nach der Ferne“ stellt die Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff in den Mittelpunkt eines kurzweiligen Abends. Die ausgewählten Texte kreisen dabei um die Reisen der westfälischen Dichterin.

Die u. a. mit dem „Echo” ausgezeichnete Pianistin Jutta Rieping spielt neben Stücken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert und Clara Schumann auch Werke Droste-Hülshoffs. So brechen die beiden Künstler die Grenzen auf zwischen Literatur und Musik und verschmelzen Wort und Klang: unterhaltsam, poetisch, charmant und erhellend.

Veranstalter des Abends sind der Freundeskreis „Bildung für Tansania” und das Bildungs- und Gästehaus Liborianum. Der Eintritt kostet 15 €. Der Erlös wird für Bildungsprojekte der Benediktinerabtei in Ndanda/Tansania verwendet.

Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf im Liborianum erhältlich. Kartenreservierung: Tel. 05251/1253, E-Mail:

Jutta Rieping, gebürtig aus Paderborn, studierte an den Hochschulen für Musik in Detmold und Weimar sowie am Mozarteum in Salzburg. Sie wurde als „Kultur-und Kreativpilotin Deutschland“ ausgezeichnet und hat sich durch ihre leidenschaftliche Neugier auf spannende Klänge und der Suche nach neuen Ausdrucksformen und Gestaltungsideen ein unverkennbares Format in der Riege der jungen Pianistengeneration erspielt.

Heribert Knapp studierte Kunst und Germanistik und war schon während seiner Studienzeit an verschiedenen Theaterprojekten in der Regie, im Sprechtheater und als Bühnenbildner beteiligt. Dieser Leidenschaft blieb er auch als Lehrer am Geseker Gymnasium Antonianum treu. Vielen Menschen in der Region ist er als geistreicher Rezitator von Goethe, Heine, Droste-Hülshoff, Tucholsky, Kästner und Lasker-Schüler bekannt.

Ein ausführlicher Flyer zur Veranstaltung steht hier als Download zur Verfügung:
151119 Flyer Benefiz-Konzert.pdf

Der Freundeskreis „Bildung für Tansania” wurde im Sommer 2012 gegründet und hat sich die Aufgabe gestellt, vor allem die schulische und berufliche Bildung in diesem  Land tatkräftig zu unterstützen. Der Freundeskreis kooperiert dabei mit der Benediktinerabtei Königsmünster in  Meschede, um deren etablierte Strukturen effizient und transparent zu nutzen. Mehr zur Arbeit des Freundeskreises unter www.bildung-fuer-tansania.de