Bischof aus dem Niger zu Gast im Liborianum

Bischof Ouédraogo kommt im Rahmen der Misereor-Aktion

Das Bischöfliche Hilfswerk Misereor richtet jedes Jahr den Blick auf einen besonderen Aspekt des Lebens in der Einen Welt. In diesem Jahr geht es um den Hunger und seine Ursachen. Im Rahmen der Fastenaktion werden auch Gäste aus der Einen Welt zu Besuch in Deutschland sein. Sie sollen dem Thema der Misereor-Aktion ein Gesicht geben und es konkret werden lassen.

Am 2. März wird Bischof Ambroise Ouédraogo aus dem Niger in der Bildungsstätte Liborianum zu Gast sein, aus seinem Heimatland berichten und sich dem Gespräch stellen. Eine besondere Aktualität erhält sein Besuch durch die Konflikte im Nachbarland Mali und die dadurch ausgelösten Flüchtlingsströme.

Ambroise Ouédraogo ist Bischof der Diözese Maradi. Seine Diözese wurde im März 2001 gegründet und ist fast zweimal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Besonders engagiert er sich für die Entwicklungsarbeit von CADEV (Caritas et Développement); erst nachdem er in seinem Bistum eine Struktur für CADEV aufgebaut hatte, nahm er den Bau seines Bischofshauses in Angriff.

In seiner Diözese, wo der überwiegende Teil der Bevölkerung Moslems sind, liegt ihm der Dialog zwischen den Religionen besonders am Herzen. 11 hauptamtliche und 80 ehrenamtliche Mitarbeiter sind in der Entwicklungs- und Sozialarbeit der Diözese tätig.

Bischof Ambroise wurde in Burkina Faso geboren. Er wird nicht müde zu predigen: „Die Erde gehört uns allen und wir müssen sie für die kommenden Generationen hegen und schützen.“ Dabei spielen die Klimaveränderungen eine besorgniserregende Rolle:

„Gemeinsam müssen wir dringend Begleitmaßnahmen ergreifen, um das sich vor unseren Augen abspielende ökologische Drama zu stoppen. Wir dürfen uns nicht von der Resignation überwältigen lassen, wir können die katastrophale Entwicklung des Klimas noch ändern. Deshalb wollen wir der Welt und den politischen Entscheidungsträgern laut entgegen schreien: Wir haben den Hunger satt!“

"Wir haben den Hunger satt!"
Gespräch mit Bischof Ambroise Ouédraogo / Niger

Samstag, 02.03.2013, 15.00 bis 17.15 Uhr

Bildungsstätte Liborianum

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Referat
Weltmission-Entwicklung-Frieden
im Erzbischöflichen Generalvikariat
und dem Hilfswerk Misereor